Satteldecken

Die Satteldecke – ein wichtiges Reitzubehör

Eine Satteldecke solltest Du vor allem deswegen nutzen, da dies ein Schutz für das Pferd und auch den Sattel ist. Das Pferd soll sich, während Du es reitest, genauso wohlfühlen, wie Du selbst Dich auch. Durch eine Satteldecke hat das Pferd eine zusätzliche Polsterung, wodurch Passungenauigkeiten des Sattels ganz leicht ausgeglichen werden können. Gleichzeitig soll der Sattel vor Schmutz und Staub geschützt werden. Wichtig ist, dass Du die Satteldecke so zwischen Pferd und Sattel auflegst, dass die Luftzirkulation gewährleistet ist und keinerlei Druck auf die Wirbelsäule des Pferdes ausgeübt wird. Der Formen und die Materialien einer Satteldecke können hierbei variieren und richten sich nach dem Zweck, wofür sie genutzt werden sollen. Im Reitsport beispielsweise benötigst Du eine Satteldecke, die schweißaufsaugend und atmungsaktiv ist.



Verschiedene Materialien für die Satteldecke

Satteldecken können aus unterschiedlichen Materialien bestehen. Hierzu gehören unter anderem:

  • klassische Satteldecken aus z.B. Filz
  • Lammfelldecken
  • Hohlfaserflor
  • Baumwolldecken
  • Hightechvarianten

Je nachdem, bei welcher Gelegenheit Du Dein Pferd reiten möchtest, kannst Du Dich für unterschiedliche Satteldecken entscheiden. Filz beispielsweise absorbiert zwar den Druck sehr gut, muss allerdings nach dem Reiten sehr gut gelüftet werden.

Besondere Varianten von Satteldecken für Pferde

Zu den besonderen Varianten für eine Satteldecke gehört zum Beispiel auch eine Satteldecke aus Viskoseplüsch. Da das Material aus Schlingen besteht, kann eine solche Satteldecke eine große Verteilungsfläche für den Schweiß bieten. Dadurch ist das Pferd, unter dem Sattel, lediglich feucht und warm, statt total durchnässt. Auch eine Satteldecke aus Lammfell kannst Du sehr gut nutzen. Auch hier besteht eine recht große Oberfläche, da das Naturmaterial aus gekräuselten Wollfasern besteht. Lammfell ist dazu in der Lage, sehr viel Feuchtigkeit aufzunehmen, ohne dass es stark nass wird. Durch diese besonderen Eigenschaften wird Lammfell auch gerne im Pflegebereich für Menschen genutzt. Nutzt Du dieses Material als Satteldecke, so werden eventuelle Unebenheiten ausgeglichen und der Druck des Sattels verringert. Auch die Baumwolle hat sehr gute Eigenschaften, die für eine Satteldecke genutzt werden können. Auch dieses Material saugt die Feuchtigkeit sehr gut auf.

Wichtige Details

Bei einer Satteldecke solltest Du unbedingt auch immer auf die Steppung achten. Diese ist maßgeblich dafür verantwortlich, ob die Satteldecke in Form bleibt. Daher sollte die Decke nicht zu klein gewählt werden. Durch die Steppung werden die Unter- und die Oberseite des Satteldecke zusammengehalten. Wäre keine Steppung vorhanden, so würde es eine starke Bewegung zwischen den Schichten geben, wodurch wiederum mehr Wärme entstehen würde. Achtest Du auf all die kleinen Details, so werden sowohl Du als auch Dein Pferd große Freude beim Ausreiten haben.

Teile wenn es Dir gefällt:

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. more information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Seite sind auf " Cookies zulassen ", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu machen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten , dann erklären Sie sich einverstanden.

Schließen