Pflegeprodukte für Pferde

Die Pflege für das Wohlergehen der Pferde

Die Pflege von Pferden ist sehr wichtig, um das Wohlbefinden des Tieres zu erhalten. Hierzu gehört unter anderem, dass Du dem Pferd den Schweif und die Mähne auskämmen und putzen muss, dass die Hufe gesäubert und gepflegt werden und dass das gesamte Pferd gewaschen und gleichzeitig auch massiert wird. Hierfür solltest Du immer hochwertige Pflegeprodukte nutzen, durch die das Tier sich lang anhaltend wohl und gesund fühlen kann. Pflegst Du das gesamte Pferd, so wird dieses nicht nur sauber, sondern Du massierst das Tier gleichzeitig auch, was sowohl der Haut, als auch den Muskeln sehr gut tun. Allerdings solltest Du darauf achten, dass Du das Pferd immer nur dann putzt und pflegst, wenn es trocken ist. Putzt Du Dein Pferd, wenn es nass ist, so erreichst Du nur, dass der Staub und der Schmutz immer tiefer in das Fell hinein gerieben wird.


Tipps zur richtigen Pferdepflege

Wenn Du mit dem Putzen des Pferdes beginnen möchtest, so solltest Du, nach Möglichkeit, eine bestimmte Reihenfolge einhalten. Die Reihenfolge sollte folgendermaßen aussehen:
Das Fell
Die Mähne
Der Schopf
Der Schweif
Der Kopf
Die Hufe

Bei jedem einzelnen dieser Punkte solltest Du einiges beachten, damit sich Dein Pferd, während des Pflegevorgangs, immer wohlfühlt. Zudem solltest Du immer darauf achten, dass jedes Pferd einen eigenen Putzkasten hat und Du nicht einen Kasten für mehrere Tiere verwendest. So verhinderst Du, dass sich Krankheiten durch Schwämme oder Bürsten übertragen. In jedem Putzkasten sollten folgende Dinge enthalten sein:
Striegel
Hufkratzer
Wurzelbürste
Kardätsche
Schwämm
Schweißmesser
Mähnenbürste oder Mähnenkamm
Durch all diese Dinge kannst Du Dein Pferd komplett und ausgiebig pflegen und säubern.

Der Pflegevorgang

Beginnen solltest Du damit, das Fell zu pflegen. Hierzu wird der Striegel genutzt, wodurch Schlamm und anderweitiger, grober Dreck entfernt wird. Striegel gibt es sowohl aus Gummi als auch aus Metall oder Plastik. Am wirkungsvollsten ist der Metallstriegel, jedoch solltest Du mit diesem sehr vorsichtig sein, da hierbei das Pferd auch leicht verletzt werden kann. Nun folgen die Mähne und der Schweif. Zuerst solltest Du die Haare mit Deinen Fingern etwas entwirren. Beim Kämmen solltest Du die Haare in mehrere Teile aufteilen und diese erst nach und nach mit dem Kamm oder der Wurzelbürste bürsten. Die Anschließende Pflege des Kopfes sollte mit einer weichen Bürste durchgeführt werden. Für die Augen und die Nüstern kannst Du einen nassen Schwamm nehmen und diese auswischen. Beendet werden sollte die Pflege mit dem Säubern der Hufe. Diese solltest Du täglich, mit dem Hufkratzer, auskratzen. So wird sich Dein Pferd, bei Dir, immer wohl und geborgen fühlen.

Teile wenn es Dir gefällt:

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. more information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Seite sind auf " Cookies zulassen ", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu machen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten , dann erklären Sie sich einverstanden.

Schließen